Expertentipp zu LandFleisch Sensitiv

Eine Futtermittelunverträglichkeit zeigt sich häufig durch unerklärliche Verdauungsstörungen und/oder Hauterkrankungen. Wenn Tiere unter einer Futtermittelallergie leiden, dann muss sich der Besitzer auf die Suche nach einem Futter machen, das die jeweiligen Allergene nicht enthält. Um das heraus zu bekommen, ist es ratsam, dem Hund ein Futter anzubieten, welches keine Gluten enthält und wo nur eine tierische Proteinquelle vorkommt. Am besten probiert man  Fleisch einer nicht oft im herkömmlichen Futter vorkommenden Tierart aus, wie z.B. Pferd oder Ziege. Das neue Landfleisch® Sensitiv erfüllt alle Voraussetzungen! Der hochwertige Fleischanteil stammt jeweils nur von einer Tierart, nämlich entweder vom Pferd oder von der Ziege. Die beigefügte Möhren sind aus 100%igem biologischen Anbau. Die Fa. Dr. Alder’s Tiernahrung verzichtet bewusst, übrigens wie bei allen Landfleisch®-Produkten, auf den Einsatz von Zucker, Soja, sowie auf chem. Duft-, Farb- und Konservierungsstoffe. Einfach nur Fleisch und Gemüse!

 Landfleisch® Sensitive aus Pferd oder Ziege eignet sich auch hervorragend zum gezielten Füttern empfindlicher Hunde(-rassen). Auch zum Mixen mit dem Produkt Landflocke®, welches weizen- und glutenfrei ist!

Alle Landfleisch®-Produkte werden in Deutschland hergestellt und sind natürlich ohne genetisch manipulierte Bestandteile.